Zum Träumen, auch für Nichtwagnerianer

„Die Junge Philharmonie unter der Leitung von Michael Lessky war in ihrem Element, vom ersten elektrisierenden Takt der Orchesterfassung von „Steuermann, lass die Wacht“ aus dem Fliegenden Holländer bis zum Verhauchen der letzten Töne von Isoldes berühmter Schlussarie „Mild und leise“.

Konzertkritik von Melanie Pollinger (PDF)