Künstlerischer Leiter

Michael Lessky

Ausbildung bei Karl Österreicher, Mitarbeit bei Claudio Abbado. Studierte Dirigieren, Kirchenmusik, Orgel und Jazz-Theorie in Wien. 1995 Debut im Wiener Musikverein, leitete die Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, die Wiener Mozart-Akademie, die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor mit Schuberts geistlichen Werken. Dirigierte alle großen Oratorien sowie Raritäten der französischen Musik.

Intensive Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern wie Agnes Baltsa, Ildiko Raimondi, José Carreras, Robert Holl. Leitete erfolgreich die Opern „Nabucco“ sowie „Die Zauberflöte“ bei den Opernfestspielen St. Margarethen und „Così“ beim Wiener Mozartjahr. Symphonischer Schwerpunkt sind die Werke von Schubert, Bruckner und Mahler. „Dabei artikuliert er Mahlers Gefühlswelt in der rechten Mischung aus Sentimentalität und Genauigkeit“ (Karl Löbl im Kurier). Cd-Produktionen mit Mahler, Mozart, Schubert, Strauss und Moderne bei Sony und Gramola.

Detaillierte Informationen über den künstlerischen Leiter und Dirigenten Michael Lessky finden Sie auch auf dessen persönlicher Website.

(Text in English)